20
jun
2015

vitamine

Vitamine sind organische Verbindungen, die der Organismus nicht als Energieträger, sondern für andere lebenswichtige Funktionen benötigt, die jedoch der Stoffwechsel nicht bedarfsdeckend synthetisieren kann. Vitamine müssen mit der Nahrung aufgenommen werden, sie gehören zu den essentiellen Stoffen. Pflanzen benötigen keine Vitamine, sie können alle für sie notwendigen organischen Stoffe selbst synthetisieren.

Einige Vitamine werden dem Körper als Vorstufen, sogenannte Provitamine zugeführt, die der Körper dann erst in die Wirkform umwandelt. Man unterteilt Vitamine in fettlösliche (lipophile) und wasserlösliche (hydrophile) Vitamine. Chemisch bilden die Vitamine keine einheitliche Stoffgruppe. Da es sich bei den Vitaminen um recht komplizierte organische Moleküle handelt, kommen sie in der unbelebten Natur nicht vor. Vitamine müssen erst von Pflanzen, Bakterien oder Tieren gebildet werden.

Vitamine sind an vielen Reaktionen des Stoffwechsels beteiligt. Ihre Aufgabe besteht in einer Regulierung der Verwertung von Kohlenhydraten, Proteinen (umgangssprachlich auch als Eiweiß bezeichnet) und Mineralstoffen, sie sorgen für deren Ab- beziehungsweise Umbau und dienen somit auch der Energiegewinnung. Vitamine stärken das Immunsystem und sind unverzichtbar beim Aufbau von Zellen, Blutkörperchen, Knochen und Zähnen. Jedes einzelne Vitamin erfüllt bestimmte Aufgaben. Sie unterscheiden sich dadurch auch hinsichtlich ihrer verschiedenartigen Wirkungen.

Fettlösliche Vitamine sind nichtpolare Moleküle, die sehr gut in Lipiden löslich sind. Ihre Resorption bedarf daher der Mizellenbildung. Sie werden in ähnlicher Weise wie Cholesterin in den Zellen der Darmschleimhaut in Chylomikronen eingebaut.

Die fettlöslichen Vitamine sind:

  • Vitamin A (Retinol)
  • Vitamin D (Calcitriol)
  • Vitamin E (Tocopherol)
  • Vitamin K (K1, K2, K3, K4 „Koagulationsvitamine“)

Vitamin K kann allerdings trotz seiner Fettlöslichkeit nur in geringem Maße vom Körper gespeichert werden.

Vitamin D wird wegen seiner Aufgaben im Körper von manchen offiziellen Stellen nicht mehr zu den Vitaminen, sondern zu den Hormonen gerechnet. Diese Einordnung ist allerdings zumindest ungenau, denn einzig das auf Basis von Vitamin D3 über Zwischenstufen in der Niere hergestellte Calcitriol kann im Vollsinn als Hormon bezeichnet werden

Die wasserlöslichen Vitamine sind Vorläufer von Coenzymen oder prosthetischen Gruppen verschiedener Enzyme.

Die wasserlöslichen Vitamine sind:

  • Vitamin C (Ascorbinsäure)
  • Vitamin B1 (Thiamin)
  • Vitamin B2 (Riboflavin)
  • Vitamin B3 (Nicotinsäure, Niacin)
  • Vitamin B5 (Pantothensäure)
  • Vitamin B6 (Pyridoxin)
  • Vitamin B7 (Biotin, Vitamin H)
  • Vitamin B9 (Folsäure)
  • Vitamin B12 (Cobalamin)

 

23
dec
straccetti-del-mulino

Straccetti del Mulino

Ingredients: ( for 6 people)

Sauce:
- 4 sausages
- 1 onion
- 5 tomatoes
- extra virgin olive oil

Peal the onion, and slice it up into small cubes. Heat up a frying pan with a bit of extra virgin olive oil in it and get the onions brown. Add the sausages in, cook them together for about 15 minutes, than add a glass of white wine to it. When it starts to evaporate, add the chopped tomates and cook for about an other 40 minutes.

Pasta:
- 5 Cups flour ( 500 gr )
- 5 Eggs
- salt
- extra virgin...

28
jan
ma-quale-celiachia...
25
apr
red-onions-pudding

Red Onions Pudding

Ingredients:

-
4/5 red onions
- 100 grams of butter
- 100 grams of Pienza's cheese
- 4 eggs
- 600 g sour cream

Steps:

Cut the red onions into julienne strips and cook them in the butter. Add salt and pepper as your liking. After cooking, whisk the artichokes with the mix and add pecorino cheese, 4 eggs and cream. Mix them well. Than let it cool. Butter the molds and fill them with the mixture. Bake in a bain marie (in a pan with water) for about 30 minutes at 170 degrees.
You can make it with...

28
jul
strawberry

Strawberry

A us study says that strawberries as well as being tasty and succulent also help the brain to clear toxins, the only thing you require is to have moist soil where they can develop.

It was also discovered that the fruit of the strawberry plant are not the same strawberries but smal  and annoying yellow seeds that are found on the surface!

24
feb
pulizie-senza-detergenti
30
jul
mint

Mint

Mint leaves can be used fresh or dried and used later.

Bring flavor to iced or hot teas, fruit drinks, vegetables (peas and carrots).

The Mint salasa is an excellent side dish to lamb.

In the heat of these days, is nice a refreshing good drink with water and mint leaves, put in the refrigerator to become cold!
Has digestive properties, antiseptic and sedative properties.

Magazine

La bottega del mulino n°1

Download