20
jun
2015

vitamine

Vitamine sind organische Verbindungen, die der Organismus nicht als Energieträger, sondern für andere lebenswichtige Funktionen benötigt, die jedoch der Stoffwechsel nicht bedarfsdeckend synthetisieren kann. Vitamine müssen mit der Nahrung aufgenommen werden, sie gehören zu den essentiellen Stoffen. Pflanzen benötigen keine Vitamine, sie können alle für sie notwendigen organischen Stoffe selbst synthetisieren.

Einige Vitamine werden dem Körper als Vorstufen, sogenannte Provitamine zugeführt, die der Körper dann erst in die Wirkform umwandelt. Man unterteilt Vitamine in fettlösliche (lipophile) und wasserlösliche (hydrophile) Vitamine. Chemisch bilden die Vitamine keine einheitliche Stoffgruppe. Da es sich bei den Vitaminen um recht komplizierte organische Moleküle handelt, kommen sie in der unbelebten Natur nicht vor. Vitamine müssen erst von Pflanzen, Bakterien oder Tieren gebildet werden.

Vitamine sind an vielen Reaktionen des Stoffwechsels beteiligt. Ihre Aufgabe besteht in einer Regulierung der Verwertung von Kohlenhydraten, Proteinen (umgangssprachlich auch als Eiweiß bezeichnet) und Mineralstoffen, sie sorgen für deren Ab- beziehungsweise Umbau und dienen somit auch der Energiegewinnung. Vitamine stärken das Immunsystem und sind unverzichtbar beim Aufbau von Zellen, Blutkörperchen, Knochen und Zähnen. Jedes einzelne Vitamin erfüllt bestimmte Aufgaben. Sie unterscheiden sich dadurch auch hinsichtlich ihrer verschiedenartigen Wirkungen.

Fettlösliche Vitamine sind nichtpolare Moleküle, die sehr gut in Lipiden löslich sind. Ihre Resorption bedarf daher der Mizellenbildung. Sie werden in ähnlicher Weise wie Cholesterin in den Zellen der Darmschleimhaut in Chylomikronen eingebaut.

Die fettlöslichen Vitamine sind:

  • Vitamin A (Retinol)
  • Vitamin D (Calcitriol)
  • Vitamin E (Tocopherol)
  • Vitamin K (K1, K2, K3, K4 „Koagulationsvitamine“)

Vitamin K kann allerdings trotz seiner Fettlöslichkeit nur in geringem Maße vom Körper gespeichert werden.

Vitamin D wird wegen seiner Aufgaben im Körper von manchen offiziellen Stellen nicht mehr zu den Vitaminen, sondern zu den Hormonen gerechnet. Diese Einordnung ist allerdings zumindest ungenau, denn einzig das auf Basis von Vitamin D3 über Zwischenstufen in der Niere hergestellte Calcitriol kann im Vollsinn als Hormon bezeichnet werden

Die wasserlöslichen Vitamine sind Vorläufer von Coenzymen oder prosthetischen Gruppen verschiedener Enzyme.

Die wasserlöslichen Vitamine sind:

  • Vitamin C (Ascorbinsäure)
  • Vitamin B1 (Thiamin)
  • Vitamin B2 (Riboflavin)
  • Vitamin B3 (Nicotinsäure, Niacin)
  • Vitamin B5 (Pantothensäure)
  • Vitamin B6 (Pyridoxin)
  • Vitamin B7 (Biotin, Vitamin H)
  • Vitamin B9 (Folsäure)
  • Vitamin B12 (Cobalamin)

 

31
dec
wildschwein

Wildschwein

ingredients

  • 4 tablespoons/60 ml extra-virgin olive oil
  • 1 onion, coarsely chopped
  • 1 carrot, coarsely chopped
  • 1 celery stalk, coarsely chopped
  • 2 pounds/900 g wild boar, cubed
  • 1/2 teaspoon/2.5 ml nutmeg
  • Salt and freshly ground black pepper
  • 1 cup/250 ml red wine
  • 1 (28-ounce/800 g) can pureed tomatoes
  • 1 cup/250 ml beef broth

Heat up the extra-virgin olive oil in a large stewing pot. Add the onion, carrot, and celery. Cook until the vegetables have become soft. Add the cubed wild...

30
mar
oli-essenziali
26
nov
laurel

Laurel

the laurel, which is called "daphne" is Greek, after the nymph's name. Apollo was heart-broken at the loss of Daphne and to remember her for ever, he made the laurel the symbol of tribute to poets. The laurel became therefore the symbol of the god.

The aromatic leaf from the bay laurel tree, it is an essential component of the classic bouquet garni: parsley, thyme and a bay leaf. The bittersweet, spicy leaves impart their pungent flavour to a variety of dishes and ingredients, making bay a...

23
sep
thai-basil

Thai basil

Thai basil is a type of basil native to Southeast Asia that has been cultivated to provide distinctive traits. Widely used throughout Southeast Asia, its flavor, described as anise- and licorice-like and slightly spicy, is more stable under high or extended cooking temperatures than that of sweet basil. Thai basil has small, narrow leaves, purple stems, and pink-purple flowers.

Thai basil is a tender perennial but is typically grown as an annual. As a tropical plant, Thai basil is hardy only...

31
oct
tarragon

Tarragon

Tarragon (Artemisia dracunculus) is a species of perennial herb in the sunflower family. It is widespread in the wild across much of Eurasia and North America, and is cultivated for culinary and medicinal purposes in many lands

Tarragon has an aromatic property reminiscent of anise, due to the presence of estragole, a known carcinogen and teratogen in mice.

Tarragon is one of the four fines herbes of French cooking, and is particularly suitable for chicken, fish and egg dishes. Tarragon is...

25
apr
kefir-of-milk

Kefir of milk

Nothing less than fermented milk similar to yogurt, Kefir is a refreshing and healthy, rich in enzymes and probiotics alive and benefits, fresh, slightly acidic but pleasant flavor.

Discovered and immediately appreciated by humans thousands of years ago, originally from the Caucasus, Kefir is prepared in the traditional way using fresh milk (sheep, goat or cow).

This drink is considered a miracle food for our body, because it contains, in addition to enzymes, minerals such as calcium,...