20
jun
2015

vitamine

Vitamine sind organische Verbindungen, die der Organismus nicht als Energieträger, sondern für andere lebenswichtige Funktionen benötigt, die jedoch der Stoffwechsel nicht bedarfsdeckend synthetisieren kann. Vitamine müssen mit der Nahrung aufgenommen werden, sie gehören zu den essentiellen Stoffen. Pflanzen benötigen keine Vitamine, sie können alle für sie notwendigen organischen Stoffe selbst synthetisieren.

Einige Vitamine werden dem Körper als Vorstufen, sogenannte Provitamine zugeführt, die der Körper dann erst in die Wirkform umwandelt. Man unterteilt Vitamine in fettlösliche (lipophile) und wasserlösliche (hydrophile) Vitamine. Chemisch bilden die Vitamine keine einheitliche Stoffgruppe. Da es sich bei den Vitaminen um recht komplizierte organische Moleküle handelt, kommen sie in der unbelebten Natur nicht vor. Vitamine müssen erst von Pflanzen, Bakterien oder Tieren gebildet werden.

Vitamine sind an vielen Reaktionen des Stoffwechsels beteiligt. Ihre Aufgabe besteht in einer Regulierung der Verwertung von Kohlenhydraten, Proteinen (umgangssprachlich auch als Eiweiß bezeichnet) und Mineralstoffen, sie sorgen für deren Ab- beziehungsweise Umbau und dienen somit auch der Energiegewinnung. Vitamine stärken das Immunsystem und sind unverzichtbar beim Aufbau von Zellen, Blutkörperchen, Knochen und Zähnen. Jedes einzelne Vitamin erfüllt bestimmte Aufgaben. Sie unterscheiden sich dadurch auch hinsichtlich ihrer verschiedenartigen Wirkungen.

Fettlösliche Vitamine sind nichtpolare Moleküle, die sehr gut in Lipiden löslich sind. Ihre Resorption bedarf daher der Mizellenbildung. Sie werden in ähnlicher Weise wie Cholesterin in den Zellen der Darmschleimhaut in Chylomikronen eingebaut.

Die fettlöslichen Vitamine sind:

  • Vitamin A (Retinol)
  • Vitamin D (Calcitriol)
  • Vitamin E (Tocopherol)
  • Vitamin K (K1, K2, K3, K4 „Koagulationsvitamine“)

Vitamin K kann allerdings trotz seiner Fettlöslichkeit nur in geringem Maße vom Körper gespeichert werden.

Vitamin D wird wegen seiner Aufgaben im Körper von manchen offiziellen Stellen nicht mehr zu den Vitaminen, sondern zu den Hormonen gerechnet. Diese Einordnung ist allerdings zumindest ungenau, denn einzig das auf Basis von Vitamin D3 über Zwischenstufen in der Niere hergestellte Calcitriol kann im Vollsinn als Hormon bezeichnet werden

Die wasserlöslichen Vitamine sind Vorläufer von Coenzymen oder prosthetischen Gruppen verschiedener Enzyme.

Die wasserlöslichen Vitamine sind:

  • Vitamin C (Ascorbinsäure)
  • Vitamin B1 (Thiamin)
  • Vitamin B2 (Riboflavin)
  • Vitamin B3 (Nicotinsäure, Niacin)
  • Vitamin B5 (Pantothensäure)
  • Vitamin B6 (Pyridoxin)
  • Vitamin B7 (Biotin, Vitamin H)
  • Vitamin B9 (Folsäure)
  • Vitamin B12 (Cobalamin)

 

20
jul
black-currants

BLACK CURRANTS

In the kitchen is traditionally used for jams. It is a natural antihistamine.

Some active ingredients present in this plant are able to counteract the action of histamine, a substance responsible for so much annoying allergic reactions.

There are numerous herbal products made from leaves, berries, buds or black currant seed, not only to combat seasonal allergies but also excellent for their antioxidant, anti-inflammatory and detoxifying.

11
jul
lamponi
07
nov
wanted:-2017-extra-virgin-organic-tuscan-olive-oil

WANTED: 2017 EXTRA VIRGIN ORGANIC TUSCAN OLIVE OIL

NEW ORGAINC EXTRA VIRGIN OLIVE OIL!!!

The 2017 olive oil harvest started few days ago.

You can purchase the 2017 olive oil from the 9th of November 2017 at our deli shop "La bottega del Mulino "  every day from 8.30am to 6.00pm.

20
apr
aspirin

Aspirin

Ingredients:

- 3 tablespoons of Linden flowers
- 3 tablespoons of elder flowers
- 3 tablespoons of violet flowers
- 3 tablespoons of mint leaves

Prepare a bowl with water and place it on the stove to heat. Equip yourself with pestle and start chopping and mixing of the Linden flowers, sambuco, violet along with mint leaves. Pour 2 tablespoons of the mixture into the boiling water into the bowl and let rest for 10 minutes. Strain the infused into a cup and softened with a teaspoon of honey before...

20
nov
sorrel

Sorrel

Common sorrel or garden sorrel (Rumex acetosa), often simply called sorrel, is a perennial herb in the family Polygonaceae. Other names for sorrel include spinach dock and narrow-leaved dock. It is a common plant in grassland habitats and is cultivated as a garden herb or leaf vegetable (pot herb)

Common sorrel has been cultivated for centuries. The leaves may be puréed in soups and sauces or added to salads; they have a flavour that is similar to kiwifruit or sour wild strawberries. The...

22
jul
berry

Berry

In order to plant shrubs, you must wait until the last frost and dig deep to place the roots. It is necessary for all types of berries a trellis to support their growth.

At the end of the summer the branches should be pruned and tied up, carefully considering the presence of thorns.

Produce fruit in abundance and the only enemies you may encounter are birds. Berries may be climbing or bushy.

It is recommended to use natural fertilizers does not affect the taste of the fruit when ripe.

For...